Sie nutzen einen veralteten Browser.

Wir haben bemerkt, dass Sie derzeit eine alte Version des IE verwenden. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser unbedingt, um diese Seite angezeigt zu bekommen.

INSOCAM entwickelt

umfangreiche und

leistungsfähige Software für

Leitstellen-Betreiber

Unser GMS AM/Win

News

Interventionsbewertung (VdS 2172)

Das AM/Win-Gefahrenmanagementsystem verfügt nun auch über eine Auswertung der Anrückzeiten von Alarm-Interventionen gemäß den VdS 2172 Richtlinien.

Dabei werden in dem betrachteten Zeitbereich alle Einsatzzeiten bei Schutzobjekten berücksichtigt, mit denen eine Anrückzeit vertraglich vereinbart wurde. Diese Auswertung liefert als Fehlerquote den prozentualen Anteil an Alarmverfolgungen, in deren Rahmen die zugesicherte Anrückzeit nicht eingehalten werden konnte. Bei Aufruf der Funktionalität werden ausgehend vom aktuellen Datum die letzten sechs Monate als initialer Zeitraum ausgewertet. Der Anwender kann für seine Betrachtungen den interessierenden Zeitbereich individuell einstellen und/oder die Ermittlung der Fehlerquote auf einen bestimmten Interventionsdienstleister reduzieren.

Die Auswertung liefert zusätzlich auch eine "korrigierte Fehlerquote", bei der einzelne Zeitüberschreitungen aus der Betrachtung eliminiert werden. Dazu können z.B. bei außergewöhnlichen Vorkommnissen einzelne Interventionen kommentiert und herausgerechnet werden. Die Anzahl durchgeführter Korrekturen ist in den Ergebnisdaten ausgewiesen und durch entsprechende Anmerkungen in der Kommentar-Spalte ersichtlich.

Anbindung an AJAX-Translator verfügbar

Ab der Version 4.10.15 unterstützt das AM/Win-Gefahrenmanagementsystem auch die Anbindung an den AJAX-Translator.

Die SIA-Telegramme der AJAX Syteme, die vom Translator an das AM/Win-System weitergegeben werden, enthalten neben dem auslösenden Ereignis am Schutzobjekt auch Alarmbilder des entsprechenden Meldepunktes. Im Rahmen der Alarmbearbeitung kann der Leitstellen-Mitarbeiter jederzeit auf diese visuellen Zusatzinformationen zugreifen.

Außerdem können in diesem Zusammenhang auch übertragene Geopositionen - z.B. von Personennotrufsystemen - verarbeitet und zur Anzeige gebracht werden.

Dokumenten-Download für AM mission App verfügbar

Mit der neusten Version der AM mission App kann die Interventionskraft während eines Einsatzes nun auch auf relevante Dokumente (z.B. PDF-Beschreibungen, Bildinformationen) zugreifen, die ihm aus der AM/Win-Umgebung zur Verfügung gestellt werden. Dazu können einerseits bei den Vertragsobjektdaten im AM/Win-Stammdaten-Editor die verknüpften Dokumente für eine Weitergabe an die Interventionskraft entsprechend gekennzeichnet werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass in der optionalen Dateiorganisation der Vertragsobjekte ein Unterverzeichnis definiert wird, dessen beinhaltete Dateien der Einsatzkraft zur Verfügung stehen.

Im Rahmen eines konkreten Interventionsauftrags werden diese objektspezifischen Dokumente als verfügbare Unterlagen in den Auftragsdetails aufgelistet.

Im Bedarfsfall kann die Interventionskraft ein Dokument abrufen - dann erfolgt eine temporäre Übertragung dieser Datei aus der AM/Win-Umgebung auf den AM mission App Server und steht für den Alarmfahrer auf dem mobilen Endgerät zur Anzeige des Dateiinhaltes zur Verfügung.

AM-WIN Logo

AM/Win-System

Das Gefahren-Management-System AM/Win verbindet die wesentlichen Anforderungen einer Leitstelle zur sicheren, effizienten und qualitativ hochwertigen Alarmbearbeitung. Bereits das AM/Win-Grundsystem stellt dem Anwender alle erforderlichen Funktionalitäten in einer einfachen und klar strukturierten Form zur Verfügung.

Kunden

Alle Kunden